5 Cent

5 Cent Vorne Die Erdkugel auf der 5-Cent-Münze zeigt die europäische Union umgeben von der Welt: Auf dem Globus erscheint der Kontinent als Teil eines Ganzen.
5 Cent Rückseite von Belgien Belgien

König Albert II (geb. 1939)

Das belgische Staatsoberhaupt bestieg 1993 nach dem Tod seines Bruders Baudouin I den Thron.

5 Cent Rückseite von Deutschland Deutschland

Eichenlaub

Die Eiche war schon im 18. Jahrhundert in Deutschland wegen der Härte des Holzes und des großen Wuchses Symbol des Heldentums. Die kleinen Cents sind in Anlehnung an die bisherigen Pfennig-Münzen entstanden.

5 Cent Rückseite von Finnland Finnland

Löwe

Das Wappentier Finnlands wurde lange Zeit auch als Motiv auf finnischen Münzen verwendet. Der König der Tiere hält in der Rechten ein "europäisches" Schwert.

5 Cent Rückseite von Frankreich Frankreich

Marianne

Sinnbild für die Freiheit und Symbol der Nation aus dem 19. Jahrhundert. Das Bildnis soll den Wunsch nach einem starken und stabilen Europa verkörpern.

5 Cent Rückseite von Griechenland Griechenland

Tankschiff

Das moderne Tankschiff dient als Symbol für den Unternehmergeist der griechischen Reederei-Seeschifffahrt. Die Hochseeriesen transportieren flüssige Güter wie Öl oder Gas.

5 Cent Rückseite von Irland Irland

Keltische Harfe

Die goldene keltische Harfe ist das traditionelle Nationalsymbol Irlands. Es gilt als Sinnbild für die Wurzeln des irischen Volkes. Als Vorbild dient die Brian-Boru-Harfe aus dem Nationalmuseum in Dublin.

5 Cent Rückseite von Italien Italien

Colosseum

Das größte Amphietheater der antiken Welt war bis 523 nach Christi Schauplatz für zahllose Gladiatoren- und Tierkämpfe. Es fasste rund 55.000 Zuschauer.

5 Cent Rückseite von Luxemburg Luxemburg

Großherzog Henri (geb. 1955)

Der Groherzog aus dem Haus von Luxemburg bestieg im Jahr 2000 den Thron. Die luxemburgische Landesbezeichnung "Letzebuerg" steht wie das Ausgabejahr am unteren Rand. Die 12 Sterne der europäischen Union nehmen rund die Hälfte der Umrandung ein.

5 Cent Rückseite von Monaco

Monaco

Wappen der Fürstenfamilie Grimaldi

Die Fürstenfamilie Grimaldi wurde im 13. Jahrhundert aus Genua vertrieben und siedelte sich in Monaco an. In Italien hatten die Grimaldis zu der Papsttreuen Gruppe der Guelfen gehört, die sich mit den kaisertreuen Gibellinen bekriegten. 1793 annektierte Frankreich Monaco. 1814 wurde es wieder selbständig. 1911 erhielt Monaco eine Verfassung.

5 Cent Rückseite von den Niederlanden Niederlande

Königin Beatrix (geb. 1938)

Das Profil der niederländischen Königin ist von einer Vielzal von Sternen hinterlegt. Der Sternenkranz der europäischen Union bildet sich aus diesen Sternen heraus. Das Profil wird vom Text "Beatrix, Koningin der Nederlande" umrandet.

5 Cent Rückseite von Österreich Österreich

Alpenprimel (Primula auricula)

Mit Motiven von geschützten Pflanzen möchte Österreich an die Notwendigkeit des Umweltschutzes erinnern, außerdem symbolisieren sie Österreichs Rolle in der europäischen Umweltpolitik. Das Primelgewächs mit den gelben Blüten wächst vor allem an Felsspalten ab 500m.

5 Cent Rückseite von Portugal Portugal

Königliches Siegel von 1134

Die historischen Siegel König Alfonso Henriques (1111-1185) erinnern an den Gründer der portugiesischen Dynastie der Könige Portugals aus dem Hause Burgund. Sie stehen für den Stolz der portugiesischen Nation auf die großen Zeiten in den vergangenen Jahrhunderten und für die Zuversicht auf ein dynamisches Zusammenwachsen Europas.

5 Cent Rückseite von San Marino

San Marino

Ein Turm der Festung La Guaita

Die Altstadt von San Marino ist umgeben von dicken, mittelalterlichen Mauern und insgesammt drei Festungen. La Guaita, erbaut im 11. Jahrhundert, ist eine davon. Die anderen beiden Festungen heißen Montale und Cesta (auch Fratte genannt), die beide im 13. Jahrhundert entstanden sind.

5 Cent Rückseite von Spanien Spanien

Kathedrale von Santiago de Compostela

Neben Rom und Jerusalem die wichtigste Wallfahrtsstätte der Christen. Abgebildet ist die spätbarocke "Obradoiro"-Schaufassade.

5 Cent Rückseite vom Vatikan

Vatikan

Papst Johannes Paul II. (geb. 1920)

Der Kleinstaat zeigt auf dieser Münze Papst Johannes Paul II. (1920 geboren als Karol Wojtyla in  Wadowice bei Krakau). Er war erst Weih-, dann Erzbischof, später Kardinal. 1978 übernahm er als erster Nicht-Italiener nach 455 Jahren das Amt des Papstes. Kurz vor der Euro-Einführung gab es Ärger mit der Eurpopäischen Zentralbank (EZB). Die EZB hatte darauf bestanden, dass keine Kirchenoberhäupter auf den Münzen abgebildet werden. Letztlich überzeugte der Vatikan die EZB aber mit dem Argument, Johannes Paul II. sei ja auch Staatsoberhaupt.

.

Links

 1 Cent-Münzen

 2 Cent-Münzen

 10 Cent-Münzen

20 Cent-Münzen

 50 Cent-Münzen

 1 Euro-Münzen

 2 Euro-Münzen

.

Anzeige:         Abbildungen und Erklärungen mit freundlicher Genehmigung von www.boersendschungel.de

.

Mehr Infos hier...

.