Mannheim    

Die Seit uff Mannemerisch (Diese Seite auf Mannheimer Dialekt)

.

Fläche : 144,95 qkm

Einwohnerzahl am 30.09.2003 : 324.777 Einwohner *

Ortsnetzkennzahl : 621

Höhe : 95 m über NN

Homepage : http://www.mannheim.de

Postleitzahl : 68159 - 68309

Webcam`s in Mannheim          * Quelle  :  Stadt Mannheim

.

Mannheim ist nach der Landeshauptstadt Stuttgart die zweitgrößte Stadt in Baden-Württemberg und als Zentrum des Rhein-Neckar-Dreiecks dabei, sich zu einer der wichtigsten Dienstleistungsmetropolen zu etablieren. Mannheim wirkt großstädtischer, es ist eleganter und schöner als viele Städte, die es an Einwohnerzahl und Fläche weit übertreffen. Dies verdankt Mannheim seiner Geschichte, in deren Verlauf es rund 60 Jahre (1720-1779) die glanzvolle Residenz der Kurfürsten von der Pfalz war. Die Kurfürsten bauten das weitläufige Schloss mit seinem herrlichen Rittersaal, in dem einst Mozart konzertierte. Aus ihrer Zeit stammt der Barockbau der Jesuitenkirche, die untere Pfarrkirche und das alte Rathaus ebenso wie das Zeughaus, heute das städtische Reiss-Museum. Verglichen mit den altehrwürdigen Städten am Rhein ist Mannheim eine noch junge Stadt. Das ehemalige Fischerdorf wurde von Kurfürst Friedrich IV. zur Festung ausgebaut und 1607 zur Stadt erhoben.

Eine Besonderheit in Mannheim ist die Aufteilung der Innenstadt in Quadrate. So ist z.B. die Anschrift "L12,13" eine ganz normale Adresse in der Mannheimer Innenstadt. Das erste Quadrat ist "A1", das Letzte "U6". Das bekannteste Bauwerk der Stadt ist sicherlich das Nationaltheater, das älteste Theater Deutschlands. Hier wurden 1782 Schillers "Räuber" uraufgeführt. Nach dem Kriege wurde es an anderer Stelle großzügig und in modernem Stil wiederaufgebaut. Es vereinigt Großes und Kleines Haus, Oper und Schauspiel unter einem Dach. Mannheim besitzt bemerkenswerte Kunst-, archäologische, stadtgeschichtliche und völkerkundliche Sammlungen, auch schöne und architektonisch interessante moderne Kirchen. Die Akademiekonzerte des Nationaltheater-Orchesters, Ausstellungen, Filmfestspiele, die schönen Parks an Rhein und Neckar (Luisenpark und Herzogenriedpark waren die Ausstellungsgelände der Bundesgartenschau 1975), großzügig elegante Einkaufsstraßen mit Fußgängerbereichen und Plätze, erstrangige Hotels und Gaststätten - das alles schafft die Atmosphäre einer echten Großstadt.

Wie die Kurfürsten Mannheim zum Kulturzentrum, so hat seine verkehrsgünstige Lage die Stadt zum Wirtschaftszentrum des Rhein-Neckar-Raumes gemacht. Mannheim besitzt viele bedeutende Industrien, einen großen Handel und den größten deutsche Stückguthafen. Es ist Einkaufszentrum für 1,5 Millionen Menschen. Hier wurden 1817 das erste Laufrad (Carl von Drais), 1886 das erste Automobil (Carl Benz) und 1921 der erste Traktor (Lanz-Bulldog von Ing. F. Huber) gebaut.

Auf den Gebieten des Sports und der Bildung hat die Stadt Vorbildliches geleistet. Meisterschaften in fast allen Sportarten wurden in Mannheim ausgetragen, auf den modernen Sportplätzen im Eisstadion und im Leistungszentrum für Eiskunstlauf, in der Carl-Diem-Sporthalle, im Carl-Benz-Stadion oder auf dem Rhein. Es gibt in Mannheim eine Universität, zahlreiche Fachhochschulen und sonstige Bildungseinrichtungen, die Hochschule für Musik und Theater und viele Fach- und Spezialausbildungsstätten. Ludwigshafen, Heidelberg, Speyer und Worms sind nahe, ebenso der Odenwald und der Pfälzer Wald.

.

Stadtteile von Mannheim

Blumenau

Casterfeld

Feudenheim

Friedrichsfeld

Friesenheimer Insel

         Gartenstadt      

     Herzogenried     

Hochstädt

Innenstadt

Jungbusch

Käfertal

Lindenhof

Luzenberg

Neckarau

Neckarstadt

    Neuhermsheim     

Neuostheim

Pfingstberg

Niederfeld

Oststadt

Rheinau

Sandhofen

Scharhof

Schönau

Schwetzingerstadt

    Seckenheim    

    Straßenheim    

Suebenheim

Vogelstang

Waldhof

Wallstadt

Wohlgelegen

.

Chronik von Mannheim

11.03.766

Das Dorf "Mannenheim" wird erstmals urkundlich im Lorscher Codex erwähnt

17.03.1606

Die Grundsteinlegung zur Festung Mannheim erfolgt durch den Kurfürst Friedrich IV. von der Pfalz. Der Grundriss ist in quadratischer Form angelegt, ähnlich einem Schachbrett

24.01.1607

Der Kurfürst verleiht Mannheim die Stadtrechte

1613

Der erste "Maimarkt" findet statt

1689

Mannheim wird im pfälzischen Erbfolgekrieg zerstört

12.04.1720

Kurfürst Carl Philipp verlegt seine Residenz von Heidelberg nach Mannheim, woraus sich eine rege Bautätigkeit (z.B. das Mannheimer Schloss) entwickelt

1763

Wolfgang Amadeus Mozart besucht das erste Mal Mannheim. Er ist insgesamt vier Mal in Mannheim zu Gast

1776

Das Nationaltheater wird gestiftet. Mozart, Lessing und Wieland sind in Mannheim

1778

Kurfürst Carl Theodor zieht mit seinem gesamten Hofstaat nach München

13.01.1782

Uraufführung Schillers "Räuber" im Nationaltheater

1790

Die Quadrate werden nummeriert

1803

Auflösung der Kurpfalz - Mannheim wird badisch

1811

Ziffern und Buchstaben ersetzen die 1790 eingeführte Nummerierung der Quadrate

1817

Karl von Drais fährt mit seiner "Laufmaschine" von Mannheim zum Schwetzinger Relaishaus - erstes "Fahrrad"

1831

Durch Abschluss der Rheinschifffahrtskonvention wird Mannheim bis 1910 zum Endpunkt der Großschifffahrt auf dem Rhein

1848-1849

"Mannheim" ein Zentrum der politischen und revolutionären Bewegung

1865

Die Badische Anilin & Soda Fabrik (BASF) zieht eine Woche nach ihrer Gründung nach Ludwigshafen

03.07.1886

Carl Benz fährt mit seinem "Patent-Motorwagen" zum ersten Mal in der Öffentlichkeit - Das erste Auto der Welt

1889

Fertigstellung des Wasserturms - dem Wahrzeichen Mannheims
28.03.1897 Josef (Sepp) Herberger wird geboren. Er war von 1936-1942 und 1950 bis 1964 für die deutsche Fußballnationalmannschaft verantwortlich

1899

Neckarau wird als Stadtteil zu Mannheim eingemeindet

1900

Mannheim wird Großstadt (mehr als 100.000 Einwohner)

1903

Einweihung des Mannheimer Rosengartens

1914-1918

Der erste Weltkrieg und die Weltwirtschaftskrise 24.10.1929 hat Mannheim hart getroffen

1921

Der erste Traktor (Lanz-Bulldog) wird von Ing. F. Huber gebaut

1939-1945

Im zweiten Weltkrieg ist Mannheim das Ziel von über 150 Luftangriffen. Der schwerste Luftangriff findet am 5./6. September 1943 statt. Insgesamt werden 51% der Stadt zerstört

1949

Der VfR-Mannheim wird deutscher Fußballmeister

1954

Mannheim vergibt den ersten Schillerpreis

1967

Die Wirtschaftshochschule wird zur Universität erhoben

1975

Mannheim richtet die Bundesgartenschau aus, zu der über 8 Mio. Besucher kommen

Der Fernmeldeturm wird seiner Bestimmung übergeben

Der Webmaster wird geboren ;-)

1980

Der MERC gewinnt zum ersten Mal die deutsche Meisterschaft im Eishockey

1984

Das neue Planetarium wird eingeweiht

28.09.1990

Eröffnung des Landesmuseums für Technik und Arbeit

1991

Auf der Schnellbahntrasse Mannheim - Stuttgart wird der ICE Linienverkehr aufgenommen

1993

Mit dem Bau der "B-Linie", einer Straßenbahnverbindung vom Hauptbahnhof über den Lindenhof nach Neckarau-West (später weiter zur Rheingoldhalle), beginnt die Mannheimer Verkehrsgesellschaft (MVG) ihre größte Neubaumaßnahme nach dem Zweiten Weltkrieg.

1994

Das Carl-Benz- Stadion an der Theodor-Heuss-Anlage wird seiner Bestimmung übergeben

Der Fahrlachtunnel, der eine direkte Straßenverbindung von den Rheinbrücken zur Autobahn unter Umgehung der Innenstadt herstellt, wird in Betrieb genommen

Die Kulturmeile Mannheim wird eröffnet

1995

Die "B-Linie", eine Straßenbahnverbindung vom Hauptbahnhof über Lindenhof nach Neckarau, wird planmäßig in Betrieb genommen

1996

Beginn der Bauarbeiten für das derzeit größte Projekt, für Ökologischen Wohnungsbau im "Öko-Stadtteil" Wallstadt-Nord, in Deutschland

1997

Der MERC, jetzt "Die Adler Mannheim" gewinnt zum zweiten Mal die deutsche Meisterschaft im Eishockey

1998

Die Adler Mannheim gewinnen zum dritten Mal die deutsche Meisterschaft im Eishockey

1999

Die Adler Mannheim gewinnen zum vierten Mal (dreimal in Folge) die deutsche Meisterschaft im Eishockey

2001

Die Adler Mannheim gewinnen zum fünften Mal die deutsche Meisterschaft im Eishockey

Im Mai wird das "Victoria Hochhaus" im Stadtteil Lindenhof fertiggestellt. Es ist mit 97 Meter das höchste Bürogebäude der Stadt.

2005

Die SAP-Arena, wird im Bösfeld, als neue Multifunktionsarena, eingeweiht. Hier finden eine Vielzahl von Veranstaltungen, wie z.B. Eishockey, Handball und Konzerte statt

2007

Mannheim feiert sein 400jähriges Stadtjubiläum

.